Kunsteisbahn Dolder

Grösste offene Kunsteisfläche Europas
Die Kälteanlage aus dem Jahr 1961 wurde vollständig ersetzt, das Ausseneisfeld 60x100m wurde abgebrochen und neu aufgebaut.
Die Kälteverteilung konnte durch gezielte Sicherheitsmassnahmen als direktverdampfendes System konzipiert werden. Dadurch ist eine optimale und energieeffiziente Pistenkühlung gewährleistet.
Die HLKSE Anlagen werden teilweise saniert oder angepasst.


Bauherrschaft Stadt Zürich Amt für Hochbauten
Objekt Kunsteisbahn und Curlinghalle Dolder
Status abgeschlossen


Aufgabe | Planung

  • Gesamtleitung der Gebäudetechnik, Kältetechnik, Gewerbliche Kälte
  • Eispiste/Banden
  • Gebäudeautomation
  • HLK


Konzeptidee | Projektbeschrieb

Kälteleistung 2000 kW
Kältemittel Ammoniak NH3
Kälteverteilung Ammoniak NH3
Rückkühlung Evapo
Abwärmenutzung Heizungssystem