Tägi Wettingen

Komplexe, aber sehr energieeffiziente und oekologische Kälteanlage und Wärmepumpe
Im Projekt Tägi Wettingen konnten wir nachweisen, dass eine Direkt-verdampfungsanlage mit den entsprechenden Massnahmen die höchsten Sicherheitsanforderungen erfüllt. Die zweistufige Ammoniakanlage kühlt die beiden Eispisten (eine gedeckt) und ist die Drehscheibe für die Heiz-energieversorgung (auf drei Temperaturstufen) der gesamten Sportanlage. Energieausgleich erfolgt über ein eigenes Grundwassersystem.


Bauherrschaft Gemeinde Wettingen
Generalplaner Scheitlin Syfrig Architekten SSA
Objekt Sport- und Erholungszentrum Tägi Wettingen
Status abgeschlossen


Aufgabe| Planung

  • Energiekonzept, Risikoermittlung
  • Gesamtleitung der Gebäudetechnik
  • Kältetechnik
  • Eispiste/Banden
  • Gebäudeautomation und Mingergie-Zertifizierung


Konzeptidee | Projektbeschrieb

Eisfelder 1x gedecktes Hockeyeisfeld
1x Ausseneisfeld
Konzept Ammoniak 2-stufig direkt
Kälteleistung 1000 kW
Kältemittelinhalt 5 t Ammoniak NH3
Rückkühlung Grundwasser
Wärmequelle Grundwasser
Abwärmenutzung 3 Temperaturstufen
Verbrauch Fossil ohne