25.08.2020

Winter World Wallisellen: dichtes Terminprogramm

Die Kunsteisbahn Wallisellen (Winter World Wallisellen) wird gesamthaft saniert und umgebaut. Unter anderem werden die beiden Eisfelder sowie die Kältetechnik erneuert. Der bestehende einstöckige Garderobetrakt wird komplett rückgebaut. Neu gibt es einen zweistöckigen Garderobenneubau. Die Anzahl Garderoben steigt mit dem Neubau von bestehend 11 auf neu 20 Garderoben. Für den Bau der Garderoben stehen lediglich 5 Monate zur Verfügung. Wegen diesem engen Terminprogramm hat man entschieden, den Bau aus Holzfertigelementen zu machen.

Die Kälteanlage wird mit dem Kältemittel Ammoniak NH3 betrieben, das zu den beiden Eisfeldern geführt wird und mittels Direktverdampfung die verlangte Kühlwirkung erzielt. Die beiden Felder sind mit einer beeisten Traverse verbunden, die ebenfalls mit direkt verdampfenden Ammoniak gekühlt wird. Weiter ist eine Erlebniseisbahn mit einem Eismattensystem geplant. Dieses wird indirekt mit einem Ethylenglykol Kühlkreislauf versorgt.

Neben der Versorgung der Eispisten dient die Kälteanlage der Erzeugung von Wärme zur Raumheizung, zur Aufbereitung von Trinkwarmwasser sowie Warmwasser für die Eispflege. Dies wird so weit wie möglich durch Rückgewinnung der Abwärme erreicht. Eine im Rückkühlkreis eingebundene Sole/Wasser-Wärmepumpe (Bestandteil der Ausschreibung) kann die Wärmeproduktion im Winter unterstützen. Letztere ist ausserhalb der Eissaison der Haupt-Wärmeerzeuger. Hierbei dient die Aussenluft als Wärmequelle, die über das Rückkühlsystem erschlossen wird. Ein Gas Brennwertkessel (nicht Teil der Ausschreibung) stellt in letzter Priorität Wärme zu Verfügung, wenn bei tiefen Aussentemperaturen zu wenig Abwärme zu Verfügung steht.

Die Umbauarbeiten des Areals erfolgt in zwei Etappen während zwei Saisonpausen im Sommer.
Die Kältetechnik muss gegen Ende der zweiten Etappe betriebsbereit sein. Mit gewissen Arbeiten kann gegebenenfalls schon in der ersten Etappe begonnen werden.

Bildlegende
1 Foto aus der Produktion: Holzelement fertig zum Abtransport
2 Foto auf der Baustelle: Holzelement jetzt montiert
3 Animationsbild des Winter World Wallisellen

Referenz

(Luk End)

Holzelement in Produktionshalle für Kunsteisbahn Wallisellen
Holzelement eingesetzt auf Baustelle Kunsteisbahn Wallisellen